Joomla TemplatesBest Web HostingBest Joomla Hosting

Am Sonntag in Kolbermoor

Geduld ist angesagt bei den Tischtennis-Spielerinnen der SV Böblingen. Mit dem SV DJK Kolbermoor wartet das dritte Bundesliga-Topteam in Serie auf die Kreisstädterinnen. Die eher lösbaren Aufgaben folgen später. Am Sonntag um 14 Uhr ist Spielbeginn in Kolbermoor bei Rosenheim.

Die Gastgeberinnen waren letztes Jahr Vizemeister. Diese Saison hatte man sich viel vorgenommen. Allerdings kam dann die Schwangerschaft von Kristin Lang, geborene Silbereisen, dazwischen. Seit Januar ist sie stolze Mutter einer Tochter und seit letzten Samstag bereits wieder in der Bundesliga aktiv. Das macht die Sache für die SV Böblingen nicht einfacher, Kristin Lang ist amtierende deutsche Meisterin. Sabine Winter ist in Kolbermoor im Team ebenso wie Svetlana Ganina und Katharina Michajlova. Liu Jia ist eigentlich Kolbermoors Nummer eins, doch die Österreicherin absolvierte bis jetzt keine einzige Partie und wird offensichtlich für die Play-offs geschont.

Die SV Böblingen hat sich zuletzt mit 0:6 beim TTC Berlin Eastside die Höchststrafe abgeholt. Die Partie war allerdings knapper, als es das Ergebnis aussagt. Hätte Julia Kaim nicht unglücklich gegen Irina Palina verloren, hätte es nicht 1:5 sondern gleich 2:5 gestanden. Denn Shan Xiaona hatte aufgrund ihrer anderen Umstände bereits auf die Partie gegen Qianhong Gotsch verzichtet. Gegen Kolbermoor heißt es nun für „Hongi“, Rosalia Stähr, Julia Kaim und Theresa Kraft unverkrampft aufzuspielen. So sieht es auch Manager Frank Tartsch: „Ich bin diesmal der Fahrer, Coach und Seelentröster. Zuständig auch für Wasser, Bananen und Müsliriegel. Erwartungen habe ich keine, wir wollen es besser machen als gegen Berlin. Jedenfalls freue ich mich auf Kristin und ihren Nachwuchs“. Kolbermoor ist also klarer Favorit. Zählbares für die SVB scheint in den restlichen Saisonspielen gegen Busenbach, Driburg und Anröchte eher möglich.

Die Spiele am Wochenende: Kolbermoor-Busenbach (Samstag), Kolbermoor-Böblingen, Bingen-Berlin (beide Sonntag).

Die Tischtennis-Männer der SV Böblingen treffen am Samstag um 18 Uhr im Tischtenniszentrum auf den TV Rottenburg. Gegen das Team um Abass Ekun spielte man zum Saisonauftakt 8:8. Seitdem hat sich die SVB in der Verbandsklasse Süd bis auf Rang vier nach oben gearbeitet und ist daheim ungeschlagen. Auch die Frauen II in der Landesliga spielen gegen den TV Rottenburg, ebenfalls am Samstag um 18 Uhr, ebenfalls zuhause. Es ist das Duell der Tabellennachbarn Fünfter gegen Vierter.

 
Bundesligasponsoren
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Wer ist online
Wir haben 33 Gäste online