Joomla TemplatesBest Web HostingBest Joomla Hosting

Eine schwere Spielzeit hat begonnen – nach einer tollen Saison 2014/2015

Der „Böblingen-Achter“ hat die Erwartungen in der vergangenen Saison mehr als erfüllt. Dritter Platz in der Jugend-Königsklasse – der Verbandsklasse, Meisterschaft eine Liga darunter in der Bezirksliga BB/Schwarzwald – SUPER !! Doch diesen „BB-Jugend-Achter“ – Luis Hornstein, Michael Engelhardt, Achim Rauhut, Felix Daub, Christian Köhler, Kai Su, Paul Link und Timo Jagenteufel gibt es so leider nicht mehr, es blieben davon voraussichtlich nur fünf erhalten: Felix ist voraussichtlich die ganze Saison in den USA, Kai will deutlich kürzer treten und Paul ist dem Jugendalter entwachsen.

Diese personelle Veränderung hat nun die neu formierte 2. U18-Mannschaft – weiter in der Bezirksliga BB/Schwarzwald gleich am ersten Spieltag zu spüren bekommen.

Doch zunächst noch kurz zu letzten Saison. Hier war das klare Ziel schnell das gesicherte Mittelfeld zu erreichen und erst gar nicht in den Abstiegskampf zu geraten. Nach drei Siegen in Folge – der dritte gegen die starke Konkurrenz aus Leonberg-Eltingen – war in der ersten Hälfte der Vorrunde schon klar, dass ein Abstiegsplatz kein Thema sein kann, sondern die vorderen Plätze erreichbar sind. So standen dann in der Winterpause makellose 12:0 Punkte zu buche. Die Nr. 1 – Michael Engelhardt – hatte die beste Vorrundenbilanz der Spielklasse (11:1) und trat als Konsequenz in der Rückrunde in der ersten Mannschaft an.

Doch auch Kai Su als Nr.2 schlug sich prima und Christian Köhler beherrschte das hintere Paarkreuz (8:1). Auch Timo Jagenteufel fand sich immer besser in der neuen Spielklasse zurecht, so dass das Ziel für die Rückrunde nur die Meisterschaft sein konnte. Michael wurde in der Rückrunde durch den (Verbandsklasse-) erfahrenen Paul ersetzt. So lief dann auch in der Rückrunde alles nach Plan, Kai (10:8) spielte weiter solide, Christian als neue Nr.2 weiter stark, Paul war an Nr. 3 ein Punktegarant (5:0) und auch Timo (11:4) gab in der Rückrunde kein Einzel mehr ab. Auch die TTG Leo-Eltingen verbuchte in der Rückrunde nur Siege und so kam es dann am letzten Spieltag zum großen Showdown in Leonberg. Für die Meisterschaft reichte dem SVB-Team ein 5:5 und trotz des starken Leonberger Spitzenpaarkreuzes behielt unser Team die Nerven und schaffte das Unentschieden. Denn Paul und Timo schafften holten zusammen alle 5 möglichen Punkte – die Meisterschaft für die SVB war geschafft – GRATULATION !! … und herzlichen Dank an Henning Meier, der das Meister-Team während der ganzen Saison betreute. Der Aufstieg war leider keine Option und selbst der Verbleib in der Bezirksliga wird nun eine Herausforderung. Denn die Rumpfmannschaft hat – bis auf Achim Rauhut – keine Erfahrung in einer Verbandsspielklasse: Samuel Barjamovic und Kai Bernreuther aus dem bisherigen Bezirksklasse-Team und Michael Bressel aus der Kreisklasse A müssen hier richtig „Gas geben“ um schnell den Anschluss zu finden. Christian Köhler und Timo Jagenteufel werden wohl den einen oder anderen Beitrag für diese Mannschaft leisten, werden allerdings in erster Linie im Verbandsklasse-Team gebraucht. So war es dann auch am Derby-Tag, Christian und Timo waren dabei, Achim spielte nur Doppel, Kai nur Einzel und Michael als Nr. 4. Viele hart umkämpfte Spiele, doch das 2:6 konnte gegen VK-Absteiger Sindelfingen 1 nicht verhindert werden. Christian holte beide Zähler im Einzel.

Eine tolle Saison für die Jungen U18 der SV Böblingen in der höchsten Jugend-Spielklasse – der Verbandsklasse ging am 18.4.15 in Reutlingen zu Ende. Angetreten sind wir in der vergangenen Saison um endlich wieder einen echten Nicht-Abstiegsplatz zu erreichen. Am Doppel-Spieltag auf der schwäbischen Alb hat es „Click gemacht“. Das Team mit Luis, Achim, Paul, Felix und Coach Thomas Stegemann realisierte dass es mit den Top-Teams mithalten konnte. Mit nie erwarteten 3:1 Punkten – einem 5:5 in Herrlingen und einem sensationellen 6:1-Sieg in Langenau kamen wir aus dem Großraum Ulm zurück – sehr, sehr zufrieden.Nach einem Unentschieden im Derby gegen den favorisierten VFL Herrenberg überwinterten wir hinter Reutlingen und Herrenberg – völlig unerwartet – auf Platz 3, punktgleich mit Herrlingen 1. Somit war das Ziel für die Rückrunde neu definiert, die SVB sollte am Ende nicht auf Platz 6 oder 5 stehen, sondern den dritten Platz verteidigen. Michael kam aus der Zweiten, Paul verstärkte dafür das Bezirksliga-Team. Im Derby-Rückspiel in Herrenberg erneut ein Unentschieden. In der Vorrunde noch als Erfolg gewertet, fühlte es sich jetzt fast wie eine Niederlage an. Am letzten Spieltag für unser Team gab es ein spannendes Match beim souveränen Meister TTC rollcom Reutlingen, dass letztendlich 6:3 an den Meister ging. Unsere Jungs gaben sich erst nach großem Kampf geschlagen – einige 5-Satz-Niederlagen. Es fehlte ein bi8chen Glück um hier noch einen oder gar 2 Punkte zu entführen. Somit blieb es beim 3. Platz 1 Punkt hinter Vize-Meister Herrenberg – ein SUPER Ergebnis !! Luis hatte zusätzlich mit 30:4 die beste Saison-Bilanz am vorderen Paarkreuz. In der neuen Saison werden am hinteren Paarkreuz für Achim und Felix nun Christian und Timo spielen, so dass wir zunächst mal darauf hoffen, ähnlich gut wie letzte Saison in die Winterpause gehen zu können. Der erste Spieltag für das Team ist jetzt am Samstag, Gegner ist Aufsteiger Leonberg-Eltingen, keinesfalls zu unterschätzen. Und Aufsteiger Betzingen hat mit einem 6:0 gegen Herrenberg schon ein Ausrufezeichen gesetzt. Es wird auch hier eine Herausforderung den Erwartungen gerecht zu werden.

Die 3. Jungen erreichte in der Bezirksklasse mit Platz 8 den Klassenerhalt. Für das Stammteam Samuel Barjamovic, Manuel Nagel, Kai Bernreuther und Dominik Egger (9:2) lief nicht alles optimal. Doch ihr Kampfgeist war bis zum Schluss ungebrochen und mit zusätzlicher Unterstützung durch Timo Jagenteufel (16:3) auch von Erfolg gekrönt. Trotz dem sportlichen Verbleib in der höchsten Bezirks-Spielklasse startet die Dritte in 2015/16 eine Spielklasse tiefer, in der Kreisliga. Für David Scholl, Lars Knoblauch, Lukas von Löwe und Ganusan Satkunerasan starten ebenfalls erst dieses Wochenende in diese Saison.

Die 4. Mannschaft erspielte sich in der Kreisklasse A in der Vorrunde Platz 7. Die Aufstellung dieses Teams wechselte ständig, Konstanten waren Justin Guess und David Scholl. Patrick Wiechert half erfolgreich aus (6:0). Nach dem personellen Wechsel zur Rückrunde steigerten Patrick, Lukas von Löwe, Michael Bressel (9:2) und Lars Knoblauch (7:3) das Mannschaftsergebnis auf einen sehr guten 3. Rang. Für die Kreisklasse B-Vizemeister der letzten Saison – Alexander Sverdlik, Maximilian von Löwe sowie die Brüder Noah und Elias Bernschneider, unterstützt von Isaak Nguyen – wird die Saison 2015/2016 als Jungen 4 in dieser höheren Spielklasse ebenfalls eine Herausforderung. Auch sie bekamen das beim Derby-Tag in Sindelfingen mit 1:6 gegen deren 3. Mannschaft zu spüren. Doch die Jugendleitung und die Spieler blicken weiter zuversichtlich nach vorne.

Die Jungen 5 war in der Kreisklasse B Süd aktiv. Die erfolgreichen Stammspieler – Patrick Wiechert, Lukas von Löwe (10:1), Michael Bressel (8:0), Ganusan Satkunerasan (6:3) und Lars Knoblauch (11:1) – wurden in der Vorrunde souverän Meister. In der Rückrunde blieb von diesem Team nur Ganusan – weiter in der Kreisklasse B – übrig, die anderen 4 Jungs stellten in der RR die Jungen 4 in der KK A. Zu Ganusan kamen David Scholl (6:4), Liton Uddin, Mario Müller und Luka Bauer (3:0) und belegten einen sehr guten dritten Platz. In der nächsten Saison wird diese Mannschaft die Einstiegsmannschaft sein, in der die Wettkampfneulinge neben inzwischen erfahrenen Sportlern wie Isaak Nguyen, Rafael Drost, und Efe Arslan wechselnd eingesetzt werden. Neben den Brüdern Kevin und Denny Wu ist hier auch der Einsatz unserer Verbandssiegerin der Minimeisterschaften 2015 Katrin Quarg, sowie Fredrik Schall, Joel Luban, Jonas Kraß und Robin Theissler geplant. Zum Auftakt am Derby-Tag gab es allerdings gleich die Höchststrafe mit 0:6. Doch auch hier gilt der Blick nach vorne mit Zuversicht. Notfalls wird eben in der Rückrunde in der Kreisklasse C gesiegt.

Diese beiden Teams wird es 2015/16 nicht mehr geben: Ein junges und erfrischendes Team ebenfalls in der Kreisklasse B – der Nordgruppe – war die 6. Mannschaft,. So sprang durch ihre Spielfreude, ergänzt durch Kampfgeist, in der Rückrunde die Vizemeisterschaft heraus. Unser jüngster – Maximilian von Löwe – Noah Bernschneider (12:7) und sein Bruder Elias (siehe Jungen 7), sowie Alexander Sverdlik (6:0) und Isaak Nguyen (8:4) erreichten in erster Linie diesen tollen zweiten Platz.

Beim 7. U18-Team in der neuen Kreisklasse C wechselte die Besetzung häufig – dies war auch so gedacht denn es war die Einstiegsmannschaft für die Wettkampf-Neulinge. Regelmässig erfolgreich an den Start gingen: Elias Bernschneider (9:0) – er half auch häufig in der 6. Mannschaft aus: tolle 6:1, sowie Alexander Sverdlik (10:2) – er blieb bei seinen Einsätzen in der Kreisklasse B mit 10:0 sogar ungeschlagen! Weiter waren regelmässig dabei Rafael Drost (5:1 in der RR), und Ahmetefe Arslan (4:5). Zahlreiche weitere Spieler kamen zu ein bis zwei Einsätzen. Am Ende sprang ein sehr ordentlicher 4. Platz heraus.

 
Abteilungssponsoren
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Wer ist online
Wir haben 69 Gäste online