Joomla TemplatesBest Web HostingBest Joomla Hosting

Zweite schießt Leonberg aus der Halle – Dritte mit wichtigem Heimsieg

Am Samstag kam es zu zwei wichtigen Spielen für die Herren II und III. Dabei konnten beide Teams wichtige Punkte holen.

Herren II – Leonberg 9:3

Vor dem Spiel war eigentlich schon klar, wie das Spiel ausgehen wird. 9:7, 7:9 oder 8:8. So liefen bisher alle Spitzenspiele in der Bezirksklasse ab. Doch irgendwas war an diesem Abend anders. Aber alles der Reihe nach.

Bei Böblingen fehlten Moritz Walleter und Ingo Elze verletzungsbedingt. Für die beiden spielten Marcel Manis und der Rückkehrer Philip Clemen (beim letzten Punktspiel gingen die Sätze noch bis 21).

Das Böblinger Doppel 1 startete mit einem ungefährdeten Sieg. Marcel und Philip mussten sich allerdings dem starken Doppel 1 der Leonberger geschlagen geben.

Das quirlige Böblinger Doppel 3 verlor den ersten Satz zu drei, spielte dann noch schlechter und geriet 4:10 in Rückstand. Bis heute weiß keiner, was dann genau passierte, aber man konnte noch 12:10 gewinnen. Sicherlich ein wichtiger Satz für das komplette Spiel. Am Ende schlugen Georg und Klaas das Doppel 3 mit 3:2-Sätzen.

Gerd schoss danach kurzerhand Kratschmer aus der Halle und Marcel verlor denkbarknapp gegen den stets hochmotivierten Hager. Zwischenstand: 3 zu 2 für die SVB.

In der Mitte gab es wie erwartet nichts für die Leonberger zu holen. Klaas und Daniel gewannen beide Spiele 3:1. Und die Punktetafel zeigte 5:2 für Böblingen! Heute ging was!!

„Wenn jetzt das untere Paarkreuz beide holt“ wurde auf der Tribüne orakelt. Und die Experten sollten Recht behalten. Georg kämpfte den Abwehrkünstler Mangold nieder und Philip konnte zeigen, dass er (fast) nichts verlernt hat. Da kam sogar Neid beim Gegner auf. Die höchste Form der Anerkennung.

Es stand also 7:2. Das muss doch reichen. Aber - das Phrasenschwein hört jetzt mal nicht hin - im Tischtennis ist alles möglich.

Weiter ging die wilde Fahrt mit Gerd und Marcel. Gerd spielte bärenstark und gewann 3:2. Dass der Schläger von Hager mit 100km/h in die Bande schlug, muss ich wohl nicht erwähnen. Trotz starken Spiels konnte Marcel den Sack noch nicht endgültig zu machen. Er verlor hauchdünn nach zwei vergebenen Matchbällen mit 6:11 im fünften Satz. Spielstand: 8.3!!!

Viele der Zuschauer vermuteten nun, dass „Wische“ sein Spiel verliert, damit Klaas bei seiner Abschiedsvorstellung den entscheidenden Punkt holen darf. Aber erstens vertraute er Klaas´ spielerischem Können wohl nicht so ganz und zweitens hat er viel zu viel Ehrgeiz. Nach einem richtig engen Spiel gewann er gegen Luu mit 3:2-Sätzen.

Es war also geschafft! Böblingen schlägt Leonberg/Eltingen mit 9:3! Das hätte vorher wohl kaum einer getippt! Damit hat man die Nase im Kampf um den Aufstieg ein wenig vorn. Drei Punkte Vorsprung auf Leonberg und jetzt auch noch das eindeutig bessere Spieleverhältnis. Starke Leistung der Herren II!

Herren III – Rutesheim 9:7

Die Herren III konnte endlich den ersten Saisonsieg einfahren. Mit nur fünf Spielern angetreten, legten sie los wie die Feuerwehr. 6:1 stand es nach den ersten sieben Spielen. Trotz zweier Niederlagen (1x kampflos), konnte man sogar auf 8:3 erhöhen.

Aber wer die Dritte kennt, der weiß, dass diese Mannschaft immer eine gewisse Spannung braucht. So ließ man den Gegner noch auf 8:7 herankommen, um dann in einem epochalen Schlussdoppel den Sieg zu holen. Johannes und Elmar konnten mit den Fans im Rücken das Spiel im fünften Satz gewinnen! Ganz stark! So muss es weitergehen!

Anmerkung der Redaktion:

Das war leider mein letzter Bericht. Vielen Dank für 2 ½ schöne Jahre! Ich hoffe, dass auch in Zukunft der eine oder andere Bericht geschrieben wird. Nur die SVB!

Bleibt sportlich

Klaas

 
Abteilungssponsoren
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Wer ist online
Wir haben 71 Gäste online