Joomla TemplatesBest Web HostingBest Joomla Hosting

SVB-Jungs auch im Einzelsport mit Erfolgen

Die vier Wochenenden vor den Herbstferien waren nicht nur samstags mit dem regulären Punktspielbetrieb belegt. Auch die Sonntage kamen noch mit Turnieren dazu. Heike und Thomas waren im Dauereinsatz und konnten recht ansprechende bis sehr gute Leistungen sehen. Bei der Bezirksmeisterschaft wurden sie von den Coaches Tamara und Moritz unterstützt, dafür euch beiden nochmals vielen Dank!

Bezirksmeisterschaften:

Sonntags, bei den U18-Wettkämpfen gab es viel tolles Tischtennis mit sehenswerten Ballwechseln zu sehen. Die Titelausbeute war geringer als am Samstag, die Konkurrenz allerdings mit den Cracks aus den Herrenmannschaften von Sindelfingen und Herrenberg auch enorm spielstark. So kamen alle unsere 4 Doppel eine Runde weiter, drei von ihnen – Timo Jagenteufel/Michael Engelhardt, Paul Link/Achim Rauhut und Luis Hornstein/Felix Daub auch ins ¼-Finale. Ein wirklich sehenswertes Spiel – ich meine besser als die Halbfinals und das Finale – boten Luis und Felix gegen Piet Herr und Carlos Dettling aus Herrenbergs Herren-Landesliga-Team. Unser Doppel konnte sogar den klarsten Satz des Spiels mit 11:6 für sich entscheiden. Die drei verlorenen Sätze waren mit -12 und zwei mal -8 recht knapp gegen die späteren Vize-Bezirksmeister. Ganz großes Tischtennis Luis und Felix!

Auch im Einzel begann es gut: 6 unserer sieben gemeldeten Spieler kamen als Erster oder Zweiter aus der Gruppe ins KO-Feld, drei von ihnen – Achim, Felix und Michael – noch eine Runde weiter bis ins 1/8-Finale. Luis erreichte sogar das ¼-Finale, musste da allerdings dem späteren Bezirksmeister gratulieren.

Luis war es auch, der für unsere einzige Medaille in den U18-Wettbewerben sorgte. Er holte Silber im Mixed mit Michelle Phan vom TT Schönbuch.

Am Vortag, bei den U15/13/11-Wettbewerben gab es einige Medaillen mehr, nämlich insgesamt 6 Stück in allen 3 Farben.

Bei den Jüngsten dem U11-Wettbewerb startete Maximilian von Löwe in seinen ersten offiziellen Wettkampf. Bisher war er nur bei Mini-Meisterschaften erfolgreich angetreten, sein erster geplanter Mannschaftseinsatz scheiterte am Nicht-Erscheinen der Gegner.

Da wir nur einen solch jungen Spieler haben, bekam Maxi im Doppel einen Partner zugelost. Das harmonierte noch nicht so optimal, sodass gleich die erste Runde auch das letzte Doppel für ihn war. Im Einzel startete Maxi dafür voll durch und wurde mit 4:0 Spielen Erster in der Gruppe. Auch im darauf folgenden Viertelfinale gab es einen 3:0-Sieg. Im Halbfinale kämpfte Maxi hart, doch es reichte nicht ganz für das Endspiel. Sei´s drum, im ersten richtigen Turnier 5 Siege und nur eine Niederlage, das bedeutete Bronze und war eine tolle Leistung!

Bei den Ältesten am Samstag, den U15ern, starteten 3 Jungs der SVB. Mit Kai Bernreuther und Christian Köhler kamen zwei davon auch aus den Gruppen weiter. Kai hatte das Pech, gleich in der ersten KO-Runde auf den späteren Bezirksmeister zu treffen und unterlag hier. Christian kämpfte sich bis ins Halbfinale durch. Da er hier eine Niederlage nicht verhindern konnte, gewann er im Einzel die Bronzemedaille. Und im Doppel? Zusammen mit Kevin Höschele von Leo-Eltingen gab es im Halbfinale eine hart umkämpfte 5-Satz-Niederlage und damit nochmals Bronze. Die Halbfinal-Gegner hatten davor im ¼-Finale unser zweites Doppel – Kai und David Scholl – ausgeschaltet.

Die für uns erfolgreichste Altersklasse war der U13-Wettbewerb.

Für Alexander Sverdlik und Philipp Mann lief es bei ihren ersten Bezirksmeisterschaften im Einzel noch nicht so rund. Nun war es auch für Philipp der erste Wettkampf nach den Mini-Meisterschaften und auch Alex hatte mit seinen 3 Punktspielen noch nicht viel Erfahrung. Dafür konnten die beiden in ihrem ersten Doppel gleich einen 3:0-Sieg erringen. Dann war allerdings gegen die späteren Bezirksmeister kein Kraut gewachsen. Gegen diese Aidlinger Paarung unterlagen dann auch Michael Engelhardt und Lukas von Löwe in einem hart umkämpften Doppelendspiel nach 3 Siegen ohne Satzverlust. Silber also für Michi und Luki!

Im Einzel wurde Lukas bei seiner ersten Bezirksmeisterschaft Gruppen-Zweiter. Luki gewann dann auch sein erstes KO-Spiel, im 1/8-Finale verlor er nach großem Kampf mit 1:3. Michael Engelhardt war – nachdem Carlos Dettling nur bei U18 gemeldet hatte – in dieser Altersklasse der klare Favorit. Und dieser Rolle wurde Michi auch gerecht und verlor in seinen 5 Begegnungen bis zum Endspiel keinen Satz. Das Finale gegen Maurice Lusseault begann Michael nervös und der erste Satz ging an den Herrenberger. Im 2. Durchgang wurde er langsam sicherer, verspielte allerdings eine Führung am Ende des Satzes nochmal um dann doch noch 13:11 zu gewinnen. Die Sätze drei und vier hatte Michi dann im Griff und holte sich den einzigen böblinger Bezirksmeistertitel. Gold also für Michael, herzlichen Glückwunsch! Heike und ich waren mit diesem Turniertag insgesamt sehr zufrieden.

Quali-Rangliste:

Zur Qualifikationsrangliste im Bezirk Böblingen meldeten wir zwei U18-Spieler und 4 Schüler für die U15-Konkurrenz.

Die Ergebnisse entsprachen den Erwartungen, wenngleich Timo Jagenteufel etwas unglücklich seinen möglichen Endranglistenplatz nach 2-Satzführung in der Finalrunde noch seinem Gegner überlassen musste. Schade, seine Qualifikation hatten wir zwar nicht zwingend erwartet, gleichwohl erhofft. Unser zweiter Starter im U18-Feld – Felix Daub – schaffte souverän die Qualifikation. Er musste allerdings auch in der Finalrunde nochmals starten, und landete dann da einen sicheren Sieg. Nur die ersten der Vorrunde qualifizierten sich direkt, Felix wurde durch eine unnötige Niederlage zunächst Zweiter in der Gruppe.

In der U15-Klasse spielten Lars Knoblauch und Lukas von Löwe mit um Wettkampf-Erfahrung zu sammeln. Dies machten die beiden sehr ordentlich, Lars „schrammte“ sogar an der Teilnahme in der Endrunde vorbei.

Einen rabenschwarzen Tag erwischte unser U15-Teilnehmer Nr. 3, wir lassen ihn ungenannt. Auch bei ihm sahen wir im Vorfeld Chancen, jedoch nicht zwingend. Doch es lief nichts bei ihm zusammen, er gewann in seiner – relativ gut besetzten – Gruppe nicht ein Spiel.

Wie erwartet souverän meisterte Christian Köhler dieses Ranglistenturnier. Er wurde ohne Niederlage sicher Erster und hatte damit seinen Endranglisten-Platz.

Endrangliste:

Bei der Bezirks-Endrangliste stieß dann im U18-Feld zu unserem qualifizierten Felix Daub der vornominierte Luis Hornstein dazu. Felix erwischte keinen Glanztag, erreichte dennoch einen ordentlichen 7. Platz im 12er-Feld. Ein – aus meiner Sicht – sportlich völlig ungeeigneter Austragungs-Modus machte die Chancen für unseren U15-Teilnehmer Christian Köhler und auch für Luis deutlich kleiner bzw. zunichte.

Insbesondere wenn ein aktivierter Jugendspieler wie Daniel Bacher – gut 150 TTR-Punkte über den nächstbesten Teilnehmern hier mitspielt und nur 2 Plätze zur Teilnahme an der Schwerpunkt-Rangliste zur Verfügung stehen.

In zwei 6er-Gruppen wurden die 12 Teilnehmer aufgeteilt und anschließend spielten die gleich platzierten der Gruppen gegeneinander. Bei 2 Qualifikanten frage ich mich, welchen Sinn diese Platzierungsspiele hatten.

In der Vergangenheit wurde die Endrangliste – i.d.R. mit 10 Teilnehmern – im Modus Jeder gegen Jeden ausgespielt. Dies macht auch Sinn, denn so habe ich auch eine eindeutige Platzierung und jeder kann auch meistens ein schlechtes Spiel mal ausgleichen.

Luis benötigte gar kein schlechtes Spiel um sich nicht zu qualifizieren …er kam zu allem Überfluss auch noch zu Daniel Bacher in die Gruppe. Er schlug sich wacker gegen ihn, gewann alle vier anderen Spiele in der Gruppe und auch das Platzierungsspiel relativ sicher Dritter.

Auch Christian kam auf die gleiche Weise bei den U15ern auf den 3. Platz.

Schwerpunkt-Rangliste:

Somit hatten wir in Freudenstadt bei der Schwerpunkt-Rangliste der Bezirke Alb, Schwarzwald, Oberer Neckar und Böblingen diesmal nur einen Teilnehmer. Die „SVB-Fahne“ vertrat dort der erst 11-jährige Michael Engelhardt als vorqualifizierter U15-Teilnehmer.

Die Erwartungen bei mir als Betreuer waren nicht so hoch, schließlich hatte man es mit überwiegend älteren Spielern zu tun. Gute Spiele machen, ein Platz im Mittelfeld, das war das Ziel.

Michi begann sehr gut, gewann ein Spiel nach dem anderen – mal knapp, mal deutlicher. Er gewann nicht weil die Gegner nicht gut waren, sondern weil er wirklich gut spielte.

Und er demonstrierte eindrucksvoll dass ich mit meiner Ansicht zum Modus und dem Ausgleich schwächerer Spiele nicht ganz falsch liegen kann. Auch hier waren es 12 Teilnehmer und gespielt wurde dennoch Jeder gegen Jeden. Zugegeben, ein Kraftakt für die Sportler, doch wie ich meine in Summe sportlich fairer.

Zurück zu Michael, der beim Zwischenstand von 5:0 Spielen ein solches schwächeres Spiel hatte. Gegen einen am Ende auf Rang 9 platzierten Sportler aus dem Bezirk Alb fand Michi kein Rezept, konnte seine Stärken nicht ausspielen. Die Spielweise des Tübingers lag ihm überhaupt nicht. Damit gab es nur noch einen Spieler ohne Niederlage im Feld.

Beim Stand von 7:1 Spielen gab es gegen den Neuzugang im Herrenberger Verbandsklasse-Team Dominik Glaser einen weiteren Rückschlag. Nach einem hochspannenden Match musste Michi sich 2:3 geschlagen geben. Doch auch nach dieser knappen Niederlage ließ Michi den Kopf nicht hängen, die Enttäuschung währte nicht lange.

Im vorweggenommenen Endspiel traf unser Michael dann auf den bis dahin ungeschlagenen (10:0) Verbandsklasse-Spieler (bisher 6:1 am vorderen Paarkreuz) Christian Wessels vom TTC Mühringen.

Die beiden boten ein tolles Spiel mit klasse Ballwechseln und … Michael setzte ihn so unter Druck, spielte clever und agressiv, dass er das Match 3:1 für sich entscheiden konnte. Ich war begeistert über diesen Sieg.

Im Anschluss konnte Michi auch das letzte Spiel gegen Wessels´ Mannschaftskamerad für sich entscheiden, 9:2 also seine Bilanz dieses sehr anstrengenden Turniertages.

UND: Wessels verlor, wie zuvor auch Michi, gegen Glaser – der letztendlich 7. wurde – und hatte somit ebenfalls 9:2 Spiele.

Dies hatte das nie geglaubte zur Folge, unser 11-jähriger Michael gewann mit einem Satz Vorsprung die U15-Schwerpunkt-Rangliste – HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

 
Abteilungssponsoren
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Wer ist online
Wir haben 62 Gäste online