Joomla TemplatesBest Web HostingBest Joomla Hosting

Die Jugendmannschaften sind gut gerüstet – Saison 2014/2015 wir kommen

Sportlicher Abstieg – zwei Vorrunden-Meisterschaften – Sportliche Ausgeglichenheit – ein Vize-und ein Fast-Vizemeister. So könnte man den Jugend-Mannschaftsspielbetrieb der vergangenen Saison in Schlagworten zusammenfassen.

Für eine ausgeglichene sportliche Breite sorgten die zwei Meisterschaften in der Vorrunde durch die wir in der Rückrunde in jeder Jugendspielklasse – von der Verbandsebene mit Verbandsklasse und Bezirksliga bis zur untersten Bezirksspielklasse – je eine Mannschaft im Spielbetrieb hatten.

Die 1. Jungenmannschaft in der höchsten Jugendspielklasse – der Verbandsklasse – wusste das es eine schwer zu bewältigende Herausforderung wird, den sportlichen Verbleib zu schaffen – zumal in einer 11er-Spielklasse mit fünf Absteigern. Vom Potenzial eigentlich wettbewerbsfähig, gelang es Luis Hornstein, Jahn Su, Dragan Petrovic und Paul Link nicht, dies in ausreichend Punkte umzusetzen.

Obwohl es nur zum letzten Platz reichte, stellte sich nun – sehr spät – heraus, dass der von der Jugendleitung angestrebte Verbleib in der Verbandsklasse doch noch Realität wird. Jahn und Dragan sind dem Jugend-Alter entwachsen, dafür stoßen zu Luis und Paul zwei ebenfalls hochmotivierte Jungs aus dem bisherigen Bezirksliga-Team: Achim Rauhut und Felix Daub. Spitzenspieler Luis wird sicher alles daran setzen, seine ordentliche 11:15-Bilanz am vorderen Paarkreuz in der nächsten Saison noch zu verbessern.

Doch der Star ist die Mannschaft und die ist heiß auf den sportlichen Klassenerhalt. Achim hat in der letzten Saison 123 (Q)TTR-Punkte dazu erkämpft, Felix gar 136 (und eine tolle 15:5-Bilanz in der Bezirskliga/HP). Paul war – wie Achim auch – bei der Partnerstadtolympiade dabei und brachte 2 Bronzemedaillen mit … Heike und Thomas Stegemann – er wird die Mannschaft coachen – sind überzeugt: Jungs, ihr schafft das !!

Für die junge 2. U18-Mannschaft – Aufsteiger aus der Bezirksklasse – war das klare Ziel der Klassenerhalt beziehungsweise sich baldmöglichst vom Abstiegskampf zu verabschieden. Auch diesmal erfüllte dieses Team – auch ohne die Nr.1 der Aufstiegsmannschaft (Luis ging in die Erste) – die in sie gesetzten Erwartungen voll. Vom 4. Platz nach der Vorrunde starteten Paul Link, Kai Su, Achim Rauhut, Felix Daub und Thomas Schulz mit der Überzeugung, dass auch die Vizemeisterschaft möglich sei, motiviert in die Rückrunde.

Hinter dem überragenden TTC Mühringen kam letztendlich jedoch der CVJM Grüntal als Zweiter ins Ziel. Nach unserem Vorrunden-Sieg nahmen die Schwarzwälder in der Rückrunde nach einem spannenden und dramatischen Match beide Punkte mit und konnten so noch an uns vorbei ziehen.

In der neuen Saison bekommt dieses Bezirksliga-Team ein fast komplett neues Gesicht, nur Kai Su bleibt an Pos.2. Der talentierte Michael Engelhardt wird nun die neue Nr.1 (letzte Saison über 300 TTR-Punkte „erbeutet“), seine bisherigen und zukünftigen Mannschaftskameraden Christian Köhler und Timo Jagenteufel ergänzen das Team an Position 3 und 4. Auch hier gilt zunächst ganz klar das Ziel: schnell das gesicherte Mittelfeld erreichen und erst gar nicht in den Abstiegskampf geraten. Hier gibt es Potenzial für mehr, doch außer Kai müssen alle erst Erfahrung in dieser Spielklasse sammeln. Jungs, „haut rein“, ihr habt das Zeug für die vordere Hälfte!

Die 3. Jungen wurde in der Bezirksklasse souverän Vizemeister mit 12:2 Punkten. Nach der Vorrunde noch auf dem 6. Platz und gerade so dem Abstieg entronnen, musste sich das Team in der Rückrunde nur dem souveränen Meister Leonberg-Eltingen 1 geschlagen geben. Michael Engelhardt (mit 13:1 beste Bilanz am vorderen Paarkreuz) kam aus der Vierten, Timo Jagenteufel, Samuel Barjamovic und Christian Köhler (9:2/HP) – wurde ebenfalls eine Mannschaft „hochbefördert“ – stellten den erfolgreichen Stamm der Rückrunde.

Auch in dieser Mannschaft bleibt nur ein Spieler für die neue Saison erhalten: Samuel wird die neue Nr. 1. Dazu kommen zwei Neuzugänge und ein Rückkehrer: Manuel Nagel kommt von den SF Gechingen zu uns, Kai Bernreuther wechselt von der SpVgg Renningen zur SVB. Beide Sportler kamen von sich aus auf uns zu, sie sehen hier die breiteren sportlichen Möglichkeiten. Sie trainieren nun auch schon eine Weile im Tischtenniszentrum, fühlen sich wohl und die Integration wird sich sicher auch zügig fortsetzen und noch intensiver werden. Wir wünschen den beiden den erhofften sportlichen Erfolg mit der SVB und vor allem viel Spaß mit den „alteingesessenen“ Sportkameraden und den Trainern.

Als Nummer vier kommt ein „altbekannter“ Sportler zurück, er hat mit Achim und Felix in der Vergangenheit schon Erfolge gesammelt. Dominik Egger hat in den letzten beiden Saisons nur sporadisch ausgeholfen wenn „Not am Mann“ war und sich sonst mehr dem Hundesport zugewendet. Nun wird er beides „unter einen Hut bringen“ können und wieder aktiv im Training und als Stammspieler in dieser Mannschaft mitmischen. Heike und Thomas freuen sich darüber, dass dieser freundliche, zuverlässige und faire Sportler wieder dabei ist. Auch dir – und natürlich auch Samuel – viel Erfolg und Spaß.

Die 4. Mannschaft erspielte sich in der Kreisklasse A mit 14:0 Punkten souverän die Vorrunden-Meisterschaft und den Aufstieg in die Kreisliga. Michael Engelhardt als Spitzenspieler empfahl sich mit 11:0 gleich für höhere Aufgaben in der Rückrunde, ebenso wie unser Verbandssieger bei den Mini-Meisterschaften 2013 Christian Köhler (6:0/HP). Bilguun (Billi) Bader mit 7:3, und Felix Wilke waren für diesen Erfolg verantwortlich. David Scholl und Niko Geljic halfen erfolgreich aus.

In der Rückrunde reichte es dann in der Kreisliga für einen soliden 5. Platz für Giuliano Ryll und Billi mit 6:2. Sie wurden neben verschiedenen Ergänzungsspielern der unteren Mannschaften auch von Samuel (4:2) und Christian Köhler (6:0) aus der Dritten unterstützt. Schade: neben Thomas Schulz aus der Zweiten werden wohl Billi Bader, Giuli Ryll und Felix Wilke den TT-Schläger „an den Nagel hängen“. U.a. deshalb werden wir nächste Saison mit dieser Mannschaft trotz Mittelfeldplatz in der Kreisliga wieder in der Kreisklasse A starten.

Sollte die sportliche Entwicklung für Niko Geljic, Justin Guess, Patrick Heinrich und David Scholl doch steiler nach oben gehen als erwartet, könnten sie sich über die Vorrunden-Meisterschaft wieder in die Kreisliga zurück spielen. Die Spielklassen wurden mächtig durcheinander gewirbelt, so dass eine Prognose schwer ist.

Die Jungen 5 erspielte die zweite Vorrunden-Meisterschaft für die SVB in der Kreisklasse B. Die erfolgreichen Stammspieler waren Liton Uddin, David Scholl, Niko Geljic, Michael Bressel (7:2 !) und Patrick Wiechert (7:0 !).

In der Rückrunde musste das Team in der Stammbesetzung Michael B., Patrick W., Niko und Lars Knoblauch erfahren, dass der Schritt von der Kreisklasse B nach KK A wohl der größte in der Jugend ist. Nach kurzem Zwischentief kämpften die jungen Sportler tapfer weiter und schafften im letzten Spiel den einzigen Sieg bei Gärtringen 4.

Nach dem Wieder-Abstieg in die B-Klasse – die nächste Saison nicht mehr die unterste Bezirksspielklasse sein wird – werden es Patrick W., Michael B. und Lars erneut versuchen vorne mit zu spielen. Sie werden ergänzt von den hoch motivierten Newcomern Lukas von Löwe – Zweiter beim Ortsentscheid – und Ganusan Satkunarasan – Sieger beim Ortsentscheid der Mini-Meisterschaften 2014.

Durch großen Zulauf junger motivierter Sportler sahen wir die Notwendigkeit in der Rückrunde eine 6. Mannschaft in der Kreisklasse B an den Start zu bringen. Es sprang auch gleich ein toller vierter Platz für die überwiegend neu am Wettkampfsport teilnehmenden Jungs heraus. Mario Müller, Luka Bauer und Lukas von Löwe spielten am regelmäßigsten. Mehr als einmal spielten auch Liton, Ganusan und Noah Bernschneider.

Mario, Luka und Noah werden auch den Stamm der neuen Jungen 6 bilden, ergänzt durch Jan Enzesberger und unseren Mini-Meisterschafts-Bezirkssieger 2014 Isaak Nguyen – leider war er am Termin des Verbands-Entscheids verreist. Diese aufstrebende Truppe kann sicher auch eine gute Rolle in der B-Klasse spielen.

Last but not least – der Zulauf hat noch nicht wirklich aufgehört – werden wir in 2014/2015 auch ein 7. U18-Team ins Rennen schicken. In der neu gegründeten Kreisklasse C gehen an den Start: Liton, Josia Schöpflin – 3. des Mini-Ortsentscheids – sowie Rafael Drost, Luca Susuri Alexander Sverdlik – 3. beim Mini-Bezirksentscheid – und Leon Afen.

Darüber hinaus stehen in den Startlöchern der Mini-4. von BB Philipp Mann, sowie die Brüder von Noah und Lukas Elias Bernschneider und Max von Löwe. Doch sie werden zunächst nochmal an den Mini-Meisterschaften 2014/2015 teilnehmen, unmittelbar nach dem Ortsentscheid dürfen sie dann eine Spielberechtigung erhalten … und los geht’s zu den offiziellen Wettkämpfen, u.a. in der 7. Mannschaft.

Auch den Sportlern der vierten bis siebten Mannschaft wünschen wir natürlich sportlichen Erfolg und viel Spaß in ihren Mannschaften. Denn hier – im Mannschaftssport – liegt unser Schwerpunkt. Da kann man sich gemeinsam freuen oder eine Niederlage bedauern und wenn mal einer einen schlechten Tag hat, kann das Team das korrigieren. Wir, das sind die Jugendleitung und -trainer Heike Baltzer und Thomas Stegemann.

Davon abgesehen gibt es natürlich auch den Einzelsport:

Zur Schwerpunkt-Rangliste war neben Niklas Fomin bei U18 – er war terminlich verhindert – auch Michael Engelhardt im Jahrgang U13 vornominiert. Er spielte ein tolles Turnier und musste sich nur dem Sieger in einem hart umkämpften Match geschlagen geben. Mit 8:1 Spielen wurde er somit 2. und qualifizierte sich damit zu der Baden Württembergischen Jahrgangs-Rangliste.

Bei diesem hochrangigen Turnier in Schutterwald zeigte Michael erneut tolle Leistungen. In der Vorrunde überzeugte er als Gruppensieger mit 5:0 Spielen. In der Zwischenrunde dann Zweiter, drei der vier Spieler in dieser Gruppe hatten 2:1 Spiele. Im Spiel um Platz 3 unterlag Michael in drei knappen Sätzen und wurde hervorragender Vierter in diesem 16er-Feld mit spielstarken Spielern aus 3 Verbänden (TTVWH, TTVBaden und SüdbadischerTTV). Mit diesem 4. Platz qualifizierte sich Michael als einziger Vertreter des TTVWH in diesem Wettbewerb direkt zum TTBW Ranglistenturnier TOP 16 am 12/13. Juli in Offenburg. Ein riesen Erfolg, herzlichen Glückwunsch!!

Herzlichen Dank an diejenigen, die uns mit Jugendfahrten und anderweitig unterstützt haben!.

Thomas Stegemann

 
Abteilungssponsoren
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Wer ist online
Wir haben 55 Gäste online