Joomla TemplatesBest Web HostingBest Joomla Hosting

6 Punkte aus 3 Spielen = Tabellenführung!

6 Punkte die erfreuliche Ausbeute aus den letzen 3 Spielen und die damit verbundene Tabellenführung, aber alles der Reihe nach.

 

Am 15.10. konnte Waldenbuch mit 9:2 bezwungen werden, zwischenzeitlich sogar mit 10:2 ;-) Alle 3 Doppel gingen in den 5ten, wobei Wischemann/Egger und die starken „Edeljoker“ Golicki/Dhom punkten konnten. Nur Merbecks/Wnuck mussten dem Doppel 1 der Gäste gratulieren.

Das 3:1 markierte „Wische“ durch einen lockeres 3:0. „Mörbi“ der an seinem Geburtstag vorne antreten durfte spielte groß auf und siegte 3:1 gegen Philipp Baier, der bis zu diesem Zeitpunkt eine bärenstarke Bilanz aufweisen konnte.

5:2 der Stand nach der Mitte. Tommy musste nach engem Spielverlauf ein 1:3 hinnehmen. Emil hingegen kam nach anfänglichen Schwierigkeiten immer besser ins Spiel und siegte am Ende verdient mit 3:1.

Richtig flott agierte das hintere Paarkreuz mit den „Edeljokern“ Jürgen und Hubert die leicht und locker zwei 3:0 Siege einfuhren und damit auf 7:2 erhöhten.

Mit 2 weiteren Siegen aus dem vorderen Paarkreuz wurde das 9:2 perfekt gemacht.

Stefan siegte schnell mit 3:0 und überlies Tommy den Platz, der im Vergleich zu Daniel auch schnell siegte. Dieser wiederum musste alles geben, um den starken Philipp Baier nach Abwehr einiger Matchbälle doch noch mit 3:2 in Schach zu halten.

Bei der Eingabe des Ergebnisses wurde dann übersehen, dass das Spiel von Tommy gar nicht mehr zählt und so kam das ungewöhnliche 10:2 für kurze Zeit mit in die Wertung^^.

Bei Stefan in Vaihingen ging nach dem Spiel dann die Party ab, der an seinem Geburtstag natürlich etwas auf die Beine gestellt hatte.

 

Am 22.10. waren dann die Eltinger zu Gast im TTZ.

9:6 das Ergebnis und wesentlich mehr Arbeit als eine Woche zuvor.

Wieder ein erfreuliches 2:1 aus den Doppeln. Punkten konnten Wischemann/Egger (in gewohnter 5 Satz Methode) und Stefan mit dem wieder gesunden Jonas nach einem feinen 3:1 gegen Doppel 1 der Gäste.

Ersatzmann Martin Schurr und Tommy mussten recht schnell mit 0:3 die Segel streichen.

2 recht sichere Siege konnten vorne von Daniel und Stefan beigesteuert werden, die beide mit 3:1 die Oberhand behalten konnten.

Umgekehrtes Bild in der Mitte mit 2 Niederlagen. Jonas verzweifelte zu lange am Aufschlagspiel seines Gegners und konnte deshalb das 2:3 nicht verhindern. Tommy konnte nur die ersten 2 Sätze mithalten danach legte sein Gegner einen Gang zu und machte das 3:1 für Eltingen perfekt.

Punkteteilung gegen die jungen Wilden der Eltinger im hinteren Paarkreuz. 3:0 das Ergebnis von Emil, der leicht und locker seine Bahnen zog. Martin wiederum verlor unglücklich mit 9:11 im 5ten was einen Pausenstand von 5:4 bedeutete.

Weiter ein enger Spielstand dann nach dem vorderen Paarkreuz. „Wische“ 3:0 und damit mal wider souverän. Stefan schien auch erst souverän einem Sieg entgegenzusteuern, jedoch verlor er nach 2:0 Satzführung das Spiel zunehmend aus der Hand und musste so doch noch seinem Gegner gratulieren gehen.

Auch die zweite Runde in der Mitte brachte uns keinen entscheidenden Vorteil, da wieder eine Punkteteilung zum 7:6 erfolgte. Jonas konnte nach tollem Schlagabtausch mit 3:2 als Sieger den Tisch verlassen. Tommy erging es genau andersherum. 11:13 im 5ten das bittere Ergebnis.

Im hinteren Pk dann der entscheidende Doppelschlag. Martin machte es kurz und schmerzlos und siegte schnell 3:0 und sorgte damit für den Matchball, den Emil kurz darauf auch mit einem knappen 14:12 im 5ten nutzen konnte.

Nach dem Spiel ging es dann zu Jonas, der die Mannschaft zu seinem 18ten geladen hatte.

 

Letzen Samstag dann der letzte 2er beim Auswärtsspiel in Grafenau.

Zum ersten mal in kompletter Aufstellung siegte man schnell mit 9:3 Die Doppel Zeugnisse:

Wische/Emil: Ausnahmsweise sehr souverän.

Chris/Tommy: Richtig gut, aber am Ende zu schwach im Rückschlag um das 2:3 zu verhindern.

Stefan/Jonas: Souverän mit Startschwierigkeiten.

Die Einzel Zeugnisse:

Wische: Sehr stark mit 2 Einzelsiegen. Das 3:1 gegen Ralf Michaelis sticht hervor, dem er als Aidlinger noch gratulieren musste.

Chris: Zwischen gut und böse. Richtig gut im ersten Einzel und leider auch mit Pech beim 13:15 im 5ten. Richtig schlecht im zweiten Einzel, da einfach zu unkonzentriert.

Stefan: Leicht und locker in der Mitte 2 Siege erspielt.

Jonas: Ebenfalls ein souveräner Sieg in der Mitte.

Tommy: Gefahr einzuschlafen rechtzeitig aber wieder wach = 3:0

Emil: Spielfreudig zum 3:0

Nach dem Spiel kehrte man beim Mönchswasen in Simmozheim ein und genoss bei ausgelassener Stimmung das ein oder andere Bier.

 

 
Abteilungssponsoren
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Wer ist online
Wir haben 82 Gäste online