Joomla TemplatesBest Web HostingBest Joomla Hosting

Rückblick Alba Teil 2

Nachdem der erste Tag mit der Anreise auf 12 Uhr, den ersten Rundgängen in Alba und der Eröffnungsfeier gespickt war, folgte am 2. Tag der Besuch der ersten Wettkämpfe. Am Abend wurde dann das örtliche Rahmenprogramm im Parco Böblingen besucht.

Alba zeigte sich organisatorisch von einer sehr guten Seite und sorgte mit einer komplett aufgebauten Bühne und Musik bei den Sportlern für Begeisterung. Ab 21 Uhr konnten hier Sportler aller teilnehmenden Städte gemeinsam in den Abend tanzen und feiern. Mit dabei waren natürlich auch unsere Touristen zusammen mit den Tischtennisspielern.

.Am Freitag morgen war der Plan für Eva, Jens, Arno und Carsten eigentlich mit dem Zug nach Turin zu fahren, jedoch fand man sich zum Frühstück erst um halb 9 ein und verpasste so den Zug um 9 Uhr. Der nächste kam erst um 10.40 Uhr und wurde dann als zu spät eingeschätzt. Folglich ging es auch am Freitag wieder zu den verschiedenen Wettkämpfen. Erster Stopp war das Leichtathletikstadion und die direkt daneben liegende Schwimmhalle. Anschließend fuhr man mit dem von Alba zur Verfügung gestellten Bustransfer zum Tennis und Volleyball und von dort zum Karate.

Es folgte der gleiche Weg wie am Vortag erst Tischtennis dann Fußball. Anschließend zum Mittagessen und wieder zurück zum Tischtennis.

Im Tischtennis lief es sportlich am zweiten Tag nicht ganz wie gewünscht, so unterlagen sowohl das Jungendoppel mit Ben und Moritz als auch das Mädchendoppel Sarah/Viktoria im Finale ihren Gegnern und mussten sich mit Silber zufrieden geben. Zwischenstand damit einmal Gold, zweimal Silber und einmal Bronze.

Tag 3 begann für jeden anders. Während Arno, Eva und Carsten mit dem Auto nach Turin fuhren, schliefen Sören und Jens noch ein paar Stunden und die anderen besuchten die Wettkämpfe.

Erst zum Nachmittag waren für die Einzelfinalspiele wieder alle zusammen in der Tischtennishalle. Die Jungen hatten am Vormittag bereits durch den Sieg über Bergama die Silbermedaille in der Mannschaft gesichert und die Mädchen mit ihrem Erfolg im direkten Vergleich mit Krems sogar Gold.

Im Einzel waren die Viertelfinalniederlagen von Viktoria, Jonas und Sarah etwas unglücklich. Bei Moritz war im Halbfinale Endstation und Ben konnte sich durch ein 12:10 im Entscheidungssatz ins Finale spielen, musste hier aber seinem Gegner gratulieren und gewann die Silbermedaille. In der Gesamtabrechnung konnten somit zweimal Gold, viermal Silber und zweimal Bronze errungen werden.

Für das Abendessen am letzten Tag fanden sich dann Spieler, Betreuer und Touristen der Tischtennissparte gemeinsam in einer Pizzeria ein.

Für die Touristen nichts besonderes aber für die Spieler eine gerne angenommene Abwechslung zu der sonst in der Mensa zur Verfügung stehenden Verpflegung. Die Abschlussfeier fand wie die Eröffnungsfeier erneut auf dem Marktplatz statt, begann um 20.30 Uhr und endete kurz nach 22 Uhr. Im Anschluss gab es als krönenden Abschluss der Spiele in Alba ein strahlendes Feuerwerk über Alba.

Als kleine Geschichte am Rand gibt es zum einen den Freibadbesuch von Jens und Arno zu erwähnen, die hierfür einen Eintritt von 9€ zu zahlen hatten und ohne Badekappe nicht mal ins Wasser durften und zum anderen den nächtlichen Ausflug der beiden in eine Bar in der beide für ihr Bier 15€ zu zahlen hatten. Auch Emanuel und Daniel können von einer Geschichte berichten, denn beide suchten am Donnerstag Abend ein Dixi auf indem sie etwas durchgeschüttelt wurden.

 
Abteilungssponsoren
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Wer ist online
Wir haben 48 Gäste online