Joomla TemplatesBest Web HostingBest Joomla Hosting

Herren I bauen ihren Vorsprung im Spitzenspiel auf sieben Punkte aus

Zum ersten Heimspiel der Rückrunde durfte die Vertretung des SV Böblingen den Tabellenzweiten aus Betzingen begrüßen. Leider musste der TSV auf seine aktuelle Nummer 3 verzichten und nominierte stattdessen Fabian Kaiser im hinteren Paarkreuz. Auf Seiten des SV Böblingen konnte Fabian Rätzsch leider noch nicht antreten und gab seine drei Partien kampflos ab.

Nach den Eingangsdoppeln stand es vorerst 1:1. Egger/Münch ließen ihren Konkurrenten bei ihrem 3:0 Erfolg keine Chance während Rätzsch/Stellwag wie beschrieben ihr Doppel kampflos abgaben. Im Doppel 3 dann der Schock: Während des Einspielens verletzte sich Edeljoker Volker Ziegler am Hals und war stark gehandicapt. Trotzdem gelang es Ziegler/Zweifel nach verlorenem ersten Satz, sich durch eine brilliante Taktik zurück ins Spiel zu kämpfen, in dem sie schließlich im fünften Satz deutlich die Oberhand behielten. Somit stand es 2:1 für den SV Böblingen.

Im Spitzenpaarkreuz wollte dieses Mal vorallem Christoph Münch überzeugen, da er sich in der Vorrunde noch beiden Kontrahenten geschlagen geben musste. Dies gelang ihm eindrucksvoll, als er dem Spitzenspieler der Gäste, Schenk, bei seinem 3:0 Erfolg in Schach hielt. Wie oben beschrieben gab Fabian Rätzsch sein Einzel kampflos ab.

Arno Egger konnte erneut seine Klasse unter Beweis stellen indem er einen der Topakteure des hinteren Paarkreuzes besiegen konnte. In einem schwachen Spiel konnte Christopher Stellwag sich immer besser ins Spiel kämpfen lag aber im fünften Satz beim stand von 2:7 deutlich auf der Verliererstraße. Doch er gab nicht auf und kämpfte und drehte das Spiel mit 13:11 zu seinen Gunsten.

Eine solide Vorstellung lieferte Eduard''@''Zweifel ab, der Ersatzspieler Fabian Kaiser  in vier Sätzen überlegen war. In einem sehenswerten Spiel gelang es Carsten Nestele sich immer besser auf seinen unorthodoxen Gegner einzustellen und er glich zum 1:1 aus. Leider folgte aus ein paar unglücklichen Bällen ein Bruch im Spiel von Nestele, von dem er sich nicht mehr erholen konnte und den Anschlusspunkt zum 6:3 zulassen musste.

Nachdem erneut Fabian Rätzsch sein zweites Einzel kampflos abgab, lag es nun an Coach Münch den Abstand zu wahren und er legte direkt los wie die Feuerwehr und ging nach zwei Sätzen mit 2:0 in Führung. Doch Bernd Schmid kam immer besser auf und hielt dagegen. Beim Stand von 2:0 und 10:8 war für viele das Einzel schon beendet doch Schmid kämpfte sich mit guter Manier in die Verlängerung. Nach sieben vergebenen Satzbällen konnte Münch die Gelegenheit jedoch beim Schopfe packen und erhöhte auf 7:4.

Im zweiten Durchgang startete Arno Egger sehr gut und spielte konzentriert. Auch wenn er seine Möglichkeiten nicht sofort zu nutzen wusste, gewann er schließlich doch mit 3:2 gegen Pfeiffer. Durch seinen ersten Eroflg beflügelt spielte anschließend Christopher Stellwag groß auf und erhöhte nach einem einseitigen Spiel zum 9:4

Endstand.

Foto: Trainer Chris Münch lieferte seine bisher beste Leistung ab.

„Die Mannschaft hat sich seit meinem letzten Einsatz wirklich toll entwickelt“, äußerte sich Edeljoker Volker Ziegler nach dem Spiel. „Knackpunkt am heutigen Tag war sicher Christopher Stellwags erstes Einzel. Generell war das heute eine richtig gute Mannschaftsleistung und wohl meine bisher beste Leistung im Trikot des SV Böblingen. Nun fehlen uns nur noch wenige Punkte um den Aufstieg endgültig auch rechnerisch perfekt zu machen'' bilanzierte Chris Münch das Abschneiden seiner Mannschaft. Im nächsten Spiel am Sonntag, den 21.02.2010 in Tübingen, soll hierfür der nächste Schritt gegangen werden.

 

 
Abteilungssponsoren
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Wer ist online
Wir haben 52 Gäste online