Joomla TemplatesBest Web HostingBest Joomla Hosting

Bundesliga-Spitzenspiel am 18.10. im Höfle

Böblingen im Tischtennis-Fieber. Durch die beiden Siege vom Wochenende stehen die Frauen der SV Böblingen urplötzlich auf Platz zwei der Bundesliga-Tabelle. So weit vorne war die SVB nach vier Spieltagen noch gar nie.

Und jetzt kommt am Sonntag um 10.30 Uhr Meister und Tabellenführer FSV Kroppach ins Böblinger „Höfle“. Auch wenn die Saison noch jung ist: Das wird ein Spitzenspiel. Kroppach ist fraglos der Favorit. Von seinen letzten 38 Partien verlor das Team aus dem Westerwald nur drei. Kroppach war deutscher Meister 2008 und 2009. Star der Mannschaft ist die 32-Jährige Wu Jiaduo. „Dudu“, wie sie der Einfachheit halber von allen genannt wird, wurde vor vier Wochen in der ausverkauften Porsche-Arena in Stuttgart umjubelte Europameisterin im Einzel. Dadurch machte sie in der von den Asiatinnen dominierten Weltrangliste einen Satz auf Position 17. In der Bundesliga spielte „Dudu“ bisher 6:0. Zweitbeste in Kroppachs Stammformation ist die 35-Jährige Krisztina Toth. Die Unga-rin wurde im Jahr 2000 Europameisterin im Doppel und mit dem Team. In der Weltrangliste wird sie aktuell auf Position 27 geführt. Kroppach wird am Sonntag ohne Sun Bei Bei antreten. Dafür wird die 23-Jährige Jia Jun spielen. Sie ist Mitglied der chinesischen B-Nationalmannschaft. Ein selten hochkarätiges Trio also. Da fällt es schwer, Argumente für einen SVB-Sieg zu finden. Am ehesten vielleicht folgende: Qianhong Gotsch ist in Topform und hat schon wieder eine 7:0-Bilanz. Die Ausbeute der Böblingerin gegen Wu Jiaduo ist mit 3:1 positiv. Altmeisterin Nicole Struse hat in Essen und in Bad Driburg deutlich ansteigende Form bewiesen und will gegen ihren alten Verein zeigen, dass sie nichts verlernt hat. Auf Xu Yanhua ist vor allem im Doppel immer Verlass. Für Fulya Özler ist die 1. Liga noch ein Lernprozess. An einem guten Tag kann sie aber für eine Überraschung sorgen. Wie bei der EM in Stuttgart, als sie Italiens Laura Negrisoli schlug. Kroppachs Teambetreuer Dennis Leicher hat durchaus Respekt vor der SV Böblingen: „Die Aufgabe für uns wird nicht leicht. Ein Verein, der seit Jahren über die beständigste Spielerin der Liga verfügt und noch Nicole Struse verpflichtet hat, der will nicht nur mitspielen sondern selber den Titel gewinnen.“ Die Zuschauer am Sonntag können sich also auf einiges gefasst machen. Auf jeden Fall auf Frauen-Tischtennis auf allerhöchstem Niveau. Die Spiele am Wochenende: Kroppach-Busenbach (Freitag), Bingen-Driburg (Samstag), Böblingen-Kroppach (Sonntag).

 
Bundesligasponsoren
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Wer ist online
Wir haben 61 Gäste online