Joomla TemplatesBest Web HostingBest Joomla Hosting

Das Jahr 2010 endet

In den letzten Tagen und Wochen des Jahres 2010 gab es auch in der Abeteilung noch das ein oder andere Ereignis. Zuerst das Weihnachtsdoppelturnier, dann das Weißwurstfrühstück und zum Schluss der Großputz der Halle.

 

Das Weihnachtsdoppelturnier am Freitag den 17.12. brachte allen Beteiligten viel Spaß und Freude. In der Masse der Böblinger Tischtennisspieler waren auch 2 Gäste. Zum einen Mai, die Freundin von Noel Francon und Roman, der Freund von Bianca Arnold. Beide nahmen auch am Doppelturnier teil, bei dem jede Runde neu gelost wird, so dass möglichst viele verschiedene Paarungen entstehen. In der Vorrunde wurde das 7 mal praktiziert und am Ende war es nur Jürgen Golicki, der alle 7 Runden egal mit welchem Partner und gegen welches Doppel gewinnen konnte. Für die Komplettierung der beiden Halbfinals fehlten damit weitere 7 Spieler, da aber nur wenige 6 Siege und viele weitere 5 Siege auf ihrem Konto hatten, musste ein Ausscheidungsspiel entscheiden. Gespielt wurde Rundlauf auch als Mäxle bekannt, wobei jeder Spieler seinen Schläger in die andere Hand nehmen musste. Es folgte ein Mäxle mit vielen hohen und sicheren Bällen übers Netz.

Am Ende standen die Halbfinalpaarungen fest, es spielten Rätzsch/Golicki gegen Zimmermann/Nagurski und Francon/Egger E. gegen Elze I./Schneider. Hier konnten sich die beiden Paarungen mit Beteiligung der 1. Herren durchsetzen. Im Finale hieß die siegreiche Paarung nach Abwehr vom einem Matchball und dem 12:10 im fünften Satz Emanuel Egger und Noel Francon. Emil nach dem Spiel: "das ist mein größter Erfolg meiner Tischtenniskarriere".

Neben dem Sport stand natürlich das Beisammen sein im Vordergrund. Dies demonstrierten Jens Obst und Björn Kronshage als erste, die bereits 1 Stunde vor Beginn des Turniers gemeinsam im Clubraum am Tisch saßen und sich mit Teichwasser zu prosteten. Im Verlauf des Abends gab es dann auch Fleischkäse, Pizza und verschiedene Salate. Das Turnier an sich endete um Mitternacht doch die letzten, die den Clubraum verließen, hielten es noch weitere 2 Stunden mit einem weiteren Snack und einigen Getränken aus.

 

Nächste Veranstaltung war das Weißwurstfrühstück am Morgen des 24. Dezembers. Bereits zu Zeiten des Mediencafes gab es das aber noch nie war ein so großer Andrang. Bereits im Vorfeld waren über 25 Personen angemeldet, erschienen sind dann sogar 32 Tischtennismitglieder und Gäste. Darunter war auch Hongi Gotsch mit Familie. Start war um 10 Uhr, offizielles Ende um 12.30 Uhr, doch wann genau der letzte den Heimweg antrat, will keiner preisgeben. Es war eine schöne Veranstaltung, die bereits jetzt für nächstes Jahr wieder feststeht.

 

Abschließend in 2010 fand diesen Mittwoch der erste Großputz der Halle statt. Ursprünglich wollte man sich um 10 Uhr treffen, da aber Torben Wosik parallel einen Ferienlehrgang in der Halle hatte, musste bereits um 9 Uhr begonnen werden. Zunächst wurde der vordere Teil der Halle abgebaut, gefegt, feucht durchgewischt und für die Lehrgangsteilnehmer wieder aufgebaut. Nach einer kleinen Versperpause ging es dann an den hinteren Teil der Halle, die Hallenwände und die Tische und Stühle, die jetzt in einer der Garagen einen neuen Platz haben. Um kurz nach halb eins ging es dann ins Paladion ans Buffet, wo man es sich nach getaner Arbeit schmecken ließ. Vielen Dank an alle Helfer, die sich bei dieser Aktion beteiligt haben.

 

Der Vorstand der Abteilung wünscht allen Mitglieder einen guten Start in 2011, Gesundheit, Glück und Erfolg.

 
Wer ist online
Wir haben 44 Gäste online